Angstpatienten  -  Angst zerstört Zähne

Das Problem: Nicht wenige Patienten leiden unter großer bis sehr großer Angst vor der zahnärztlichen Behandlung. Ursache ist oft eine schlechte, schmerzhafte Erfahrung beim Zahnarzt. Diese kann erst wenige Jahre zurückliegen, sie kann aber vor allem auch in den ersten 6 für das Unterbewusstsein sehr prägenden Lebensjahren stattgefunden haben.   

Das Fatale: In der Konsequenz geht der Betreffende viel zu selten und oft erst bei starken Schmerzen zum Zahnarzt. Zahnverlust oder aufwendige Erhaltungstherapien sind die Folge.

Chancen: Sehr schwere Zahnarztängste sollte man durch eine hochwirksame und gar nicht so langwierige Verhaltenstherapie beseitigen. In nicht ganz so schweren Fällen, kommt der Einfühlsamkeit des Behandlers und des gesamten Teams in Verbindung mit einer sehr ruhigen Behandlungsatmosphäre eine zentrale hoch wirksame Bedeutung zu.

Zahnarztangst: Eine ruhige, aufklärende und nicht durch Zeitstress geprägte  Behandlungsatmosphäre hilft sehr gut.